Meisterschaftsrunde: Nationalliga A

Am vergangenen Wochenende traf der STV Affeltrangen in der Meisterschaftsrunde der Nationalliga A auf die Teams von FG Elgg-Ettenhausen und FB Neuendorf. Trotz harter Kämpfe musste sich Affeltrangen in beiden Begegnungen geschlagen geben.

Das erste Spiel gegen FG Elgg-Ettenhausen begann vielversprechend. Im ersten Satz lieferten sich beide Mannschaften ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das Elgg-Ettenhausenletztlich mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz dominierte Elgg-Ettenhausenjedoch klar und gewann mit 11:5. Auch im dritten Satz konnte sich Affeltrangen nicht gegen das starke Spiel des Gegners durchsetzen und verlor mit 11:6. Das Endergebnis lautete somit 3:0 für Elgg-Ettenhausen. Die Bodenverhältnisse waren trotz viel Regen in den letzten Tagen sehr gut. Besonders auffällig war jedoch trotz guten Bedingungen die Problematik beim ersten Ball, was sich als entscheidender Nachteil erwies.

Im zweiten Spiel gegen FB Neuendorf zeigte sich der STV Affeltrangen kämpferisch. Der erste Satz ging mit 11:9 an Affeltrangen, was Hoffnung auf einen Sieg weckte. Doch Neuendorf schlug im zweiten und dritten Satz zurück und gewann mit 11:5 und 11:6. Im vierten Satz konnte Affeltrangen wieder Stärke zeigen und gewann mit 11:5. Der fünfte und entscheidende Satz war ein hart umkämpftes Match, das Neuendorf knapp mit 12:10 für sich entscheiden konnte. Das Endergebnis war somit 3:2 für Neuendorf. Trotz der Niederlage zeigte Affeltrangen eine bemerkenswerte Steigerung im Laufe des Tages. Die Anpassung an die Bodenverhältnisse und das verbesserte Spiel beim ersten Ball und die besser Kommunikation waren deutliche Fortschritte. 

Insgesamt war es ein lehrreiches Wochenende für den STV Affeltrangen. Die Mannschaft zeigte in beiden Spielen kämpferischen Einsatz und konnte wertvolle Erfahrungen sammeln, die für die kommenden Spiele von großer Bedeutung sein werden. Trotzdem zeigten sich erneut einige Problem die man bis zur nächsten Runde beseitigen muss.

Nach oben