Trainingslager Tag 4

Beim ersten Blick aus dem Fenster, trockene Wege und keine Regentropfen in Sicht – der Wetterbericht stimmt schon mal nicht. Nach unserer wiederkehrenden Morgenroutine ging es in die Turnhalle. Ein 27 Posten Koordinations-, Kraft- und auch Konditionsparcours stand auf dem Programm. Die Gruppen gemischt. U16 mit U10 und U12 mit U14 durften sich an den diversen Posten jeweils 45 Sekunden aufhalten. Posten wie Seilklettern, Bankheben, Balancieren, Jonglieren, Animalwalks, Rumpfbeugen, Liegestützen und so weiter verlangten von den jungen und älteren Sportlerinnen und Sportlern alles ab. Motivation gab es über die Lautsprecher mit Musik und mit den Ermutigungen durch die Leitenden. Das Trainerteam ist sich sicher, dieses Programm gibt bei einigen Kids Muskelkater.

Am Nachmittag steht für die U16 der Rasen bereit. Kleinfeldfaustball und 5 Sätze auf dem grossen Feld gaben heute einige blaue Flecken und auch kleine Schürfungen. Konzentration und Motivation waren sehr hoch, die Spielerinnen und Spieler pushten sich gegenseitig und so entstand ein super Spiel. Die intensiven Trainings haben sich gelohnt!

Die U10 bis U14 blieben in den Turnhallen. Mit Musik wurde im 30 Minuten Takt Bänklifaustball, Ping-Pong, Badminton/Goba und Unihockey/SmolBall gespielt. Die Spielfreude war so enorm, dass wir zum verspäteten Aufräumen die Kids aus der Turnhalle vertreiben mussten. Für ein wenig Entspannung sorgte heute Abend der Hallenbadbesuch, auf welchen sich die kleinsten bereits seit dem Mittagessen freuten. Das Ziel der U10 bis U14 Spieler war klar, die Trainer müssen gesäuft werden. Als Opfer waren vor allem Roman und Marcel im Einsatz, ich denke Sie haben nun ein paar Kratzer auf der Haut und Nackenschmerzen. Auf dem Sprungbrett wurde währenddessen mit unterstützenden Tipps der älteren weiter geübt.

So werden heute sicher alle tief und fest schlafen und von dem einen oder anderen Erlebnis des Tages träumen.

Weitere News

Nach oben