Missglückter Start

 

Der 4. Mannschaft der Faustball-Abteilung des STV Affeltrangen ist der Start in die Hallenmeisterschaft 2023/2024 missglückt. In der heimischen Dammbühl-Halle in Wängi konnten sie nicht überzeugen, zeigten sich nicht von ihrer besten Seite und verloren dadurch beide Spiele.

Das Spiel gegen Mettendorf war geprägt von vielen Eigenfehlern. Aber auch über die ganze Spieldauer kam nie ein Spielfluss in die Mannschaft aus Affeltrangen. Die Qualität in den Abnahmen, den Zuspielen, wie auch den Abschlüssen war an diesem Vormittag in Wängi einfach ungenügend, um einen Satz bzw. das Spiel zu gewinnen. Somit verlor Affeltrangen das erste Spiel klar mit 0:3.

Das zweite Spiel gegen die 5. Mannschaft aus RiWi begann vielversprechend. Affeltrangen spielte etwas besser auf, profitierte aber von den vielen Eigenfehlern des Gegners. Somit gewannen sie den ersten Satz. RiWi steigerte sich im zweiten Satz und Affeltrangen hatte kein geeignetes Mittel, um dagegenzuhalten. Somit ging der zweite Satz verloren. Der dritte Satz war dann eine enge Kiste. Affeltrangen führte bereits 10:7, konnte dann aber den Satz nicht zu tun, und verlor etwas unglücklich den dritten Satz.

Somit ist der Start in die diesjährige Hallenmeisterschaft der 3. Liga Thurgau nicht nach Wunsch verlaufen. Die nächste Chance folgt am Samstag, 9. Dezember 2023 in Weinfelden.

Resultate
Affeltrangen 4 – Mettendorf 1       0:3 (7:11 / 5:11 / 9:11)
Affeltrangen 4 – RiWi 5                  1:2 (11:6 / 6:11 / 12:14)

Weitere News

Nach oben