Erste Vollrunde Halle NLA

In der dritten Meisterschaftsrunde der NLA des STV Affeltrangen standen zwei fesselnde Begegnungen auf dem Programm, die die Zuschauer mit Spannung erfüllten. 

Im ersten Aufeinandertreffen gegen Widnau zeigten die Thurgauer von Beginn an eine herausragende Leistung. Der erste Satz endete mit einem klaren 11:4-Sieg für Affeltrangen. Auch im zweiten Satz behielten sie die Kontrolle und sicherten sich erneut mit 11:3 Punkten den Satzgewinn. Im dritten Satz setzte Affeltrangen den positiven Trend fort und gewann mit 11:6 Punkten den finalen Satz. 

Das zweite Spiel gegen Oberentfelden versprach ebenso packende Momente. Im ersten Satz zeigte unsere erste Mannschaft erneut seine Klasse und gewann mit 11:7 Punkten. Doch Oberentfelden kämpfte sich zurück und sicherte sich den zweiten Satz knapp mit 11:9. Das Spiel blieb intensiv, aber Affeltrangen behielt die Nerven und entschied die Sätze drei und vier mit 11:3 und 11:7 Punkten für sich. 

In beiden Spielen unterstrich Affeltrangen seine Stärke. Die Spieler demonstrierten eindrucksvoll ihre Fähigkeiten und zeigten, dass sie auch in herausfordernden Situationen die Ruhe behalten können. Mit diesen zwei überzeugenden Siegen hinterlässt das Team einen bleibenden Eindruck auf dem dritten Zwischenrang der NLA und festigt seine Position als ernstzunehmender Mitbewerber in der Liga. 

Weitere News

Nach oben