Erfolg blieb aus

von / Samstag, 29 September 2018 / Veröffentlicht in Faustball

Die 1. Mannschaft der Faustball-Abteilung des STV Affeltrangen konnte nicht über sich hinauswachsen und schied im 1/2-Finale des diesjährigen TG-Cups auf dem Sportplatz Ägelsee in Wilen klar aus. Der Gegner aus Wigoltingen war nicht besser, aber die Hinterthurgauer spielten an diesem Samstag Nachmittag einfach zu fehleranfällig. Das ist leider auf diesem Niveau nicht möglich, und somit verpassten sie den Einzug in den Final klar.

Der Beginn in die Partie war vielversprechend. Beide Mannschaften zeigten den ca. 100 erschienenen Zuschauern Faustball auf Top-Niveau. Immer und immer wieder wurden sehenswerte Punkte erspielt. Beim Stand von 6:6 konnte sich Affeltrangen gewinnbringend absetzen, auf 9:6 vorlegen und hatten beim Stand von 10:7 bereits Satzbälle. Wigoltingen wehrte sich nochmals gegen die drohende Satz-Niederlage, aber Affeltrangen holte sich den ersten Satz mit 11:9.

Auch im zweiten Satz ging ein tolles Spiel weiter. Die Punkte mussten hart erkämpft werden. Dieses Mal zog aber Wigoltingen das Wettkampfglück aus seine Seite und konnte beim Stand von 7:10 ihrerseits Satzbälle verzeichnen. Affeltrangen konnte nochmals einen Punkt gutschreiben, blieb aber anschliessend glücklos und verlor den zweiten Satz mit 8:11.

Im dritten Satz spielten die Südthurgauer aus Affeltrangen sehr fehleranfällig. Immer und immer wieder unterliefen ihnen (Eigen-) Fehler, die auf diesem Niveau sofort bestraft werden. Auch diverse Wechsel durch den Coach brachten keine Verbesserungen im Spiel der Mannschaft aus Affeltrangen. Somit ging der dritte Satz klar und diskussionslos an Wigoltingen, und zwar mit 5:11.

Im vierten Satz war dann wieder eine klare Steigerung zu erkennen. Affeltrangen konnte das Spielgeschehen wieder ausgleichen. Das Spiel wogte hin und her. Affeltrangen lag bereits mit 5:8 im Rückstand, bevor sie 4 Punkte in Serie schreiben konnten. Leider konnten sie den Schwung nicht weiterziehen, machten den einen Fehler zu viel und verloren auch den vierten Satz etwas unglücklich mit 10:12.

Nun war der Faden und der Glaube an den Sieg vollends gerissen. Es lief überhaupt nichts mehr. Mit sage und schreibe 7 Anspielfehler!!! kann keine Mannschaft ein Spiel gewinnen. Dadurch ging der fünfte Satz im TG-Cup 1/2-Finale mit 3:11 an den Gegner und Affeltrangen verlor das TG-Cup-Spiel klar mit 1:4.

Resultat:
Affeltrangen – Wigoltingen             1:4 (11:9 / 8:11 / 5:11 / 10:12 / 3:11)

OBEN